• Home
  • TriAs News
  • Aktuelles
  • Schlusswettkampf der Triathlon Verbandsliga in Braunschweig

Landesliga-Abschluss in Wilhelmshaven

Am Samstag den 13.8. gab es mit dem „Nordsee(wo)man“ in Wilhelmshaven auch den vorgezogenen Abschlusswettkampf der Triathlon-Landesliga Niedersachsen, da der Wettkampf in Bokeloh, der eigentlich noch hätte folgen sollen, abgesagt werden musste.

 

Insgesamt ist es ein Wunder, dass letztendlich alles gut funktioniert hat, denn schon vor Wettkampfbeginn hatten einige Athleten mit langen Staus auf dem Weg in den Norden zu kämpfen und wären fast zu spät zum Start gekommen. So erreichten Raphael und Felix um exakt 13:00 Uhr zum Check-In Schluss die Wechselzone (Zitat Wettkampfrichter, während er lachend auf die Uhr schaut: „Noch eine Minute und ich hätte euch eine gelbe Karte gegeben.“). Hannes hingegen bekam die Karte – er konnte jedoch trotzdem noch in einem späteren Start mitmachen.
Nachdem dieser Stress überwunden war, gab es aber keinesfalls Entspannung – ganz im Gegenteil, der Wettkampf nahte und Wilhelmshaven ist als echte Nordseeküstenstadt auch für seinen heftigen Wind bekannt. Jeder der schon einmal die anderthalb Kilometer vor dem Wilhelmshavener Deich gelaufen ist, weiß wovon die Rede ist.
Und das salzige Hafenwasser, in dem geschwommen wird, schmeckte leider auch nicht besser als in den Jahren zuvor (Nein, man kann nicht verhindern, dass etwas davon in den Mund kommt ;).
Dennoch kamen alle TriAsse gut klar und waren am Ende zufrieden mit ihren Leistungen.

 

Die TriAs Damen belegten in Wilhelmshaven den achten Platz, während es in der Gesamtwertung mit 351 Punkten nur für den neunten reichte. Ein bisschen ärgerlich waren die vielen Strafpunkte, die sie in Stuhr aufgrund einer fehlenden Starterin bekommen hatten – aber die nächste Saison ist ja auch nicht mehr fern!
Die Herren erreichten in Wilhelmshaven den elften und in der Liga immerhin den achten Platz, was sie mit 1026 in das vordere Mittelfeld verortet.
Gewonnen wurden die Ligen von den Damen des Triathlon Teams Lüneburg mit sensationellen 102 Punkten (das bedeutet bei vier Wettkämpfen mit je drei Wertungen im Schnitt den 8,5. Platz) und den Herren des Lindener Teams SG LindWuRM mit gerade einmal 475 Punkten (Im Schnitt 23,75. Platz).

Damit ist die Liga dieses Jahr sehr früh vorbei, bis zur Saisonpause passt also noch der ein oder andere Wettkampf, und danach geht es mit voller Energie in die Vorbereitung für nächstes Jahr!

You have no rights to post comments

180 Mitglieder

7 Tage

Trainingsangebote

Kids & Jugend

Nachwuchsgruppen

Du willst dabei sein? Wir freuen uns auf Dich!

Lerne uns kennen

TriAs Hildesheim

Frag uns