Saisonende der Wettkampfserie 2021

Saisonende der Wettkampfserie 2021

Hoch ging es her zum Ende der kurzen Triathlon Saison 2021. Viele Liga Wettbewerbe wurden im Vorfeld abgesagt, doch bei den beiden Wettkämpfe in Bokeloh und Buchholz konnten wir uns gut behaupten. TriAs startete bei für die TVL-Liga Mix und die TLL-Liga (Herren), sowie in offenen Wettkämpfen.


In Bokeloh (12.09.’21)  durften wir über 400m im Schwimmbecken, 20km Rad und 5km Laufen unsere PS auf die Straße bringen. In Buchholz (am 19.09.’21) waren es 500m im See, 20km Rad und knappe 5km Laufen um einen den Hörstener See herum. In Bokeloh gingen für die TLL Daniel, Christian, Hannes und Sönke D. an den Start. Durch und Stau auf der Autobahn konnte Sönke B. nicht starten, was das Team den Sieg kostete. Trotzdem Chapeau an die Jungs, ihr habt echt gut gekämpft.
In der offenen Wertung starteten außerdem Christoph O. und von den Jugendlichen Arne und Raphael.
In der TVL-Mix starteten Achim, René und Elli. Auch hier konnten wir durch einen unbesetzten Startplatz trotz starker Leistung „nur“ Platz 4 erreichen. Die gute Laune und der Wettkampf-Vibe waren auf jeden Fall voll da und die Vorfreude auf den Wettkampf am folgenden Wochenende in Buchholz stieg.
Die kälteren Temperaturen dort machten das Rennen anspruchsvoller als zuvor in Bokeloh. Doch das Training und die Anstrengungen zahlten sich aus. Die TVL-Mix Mannschaft (Katja, Achim, René, Sönke B., Elli) gewannen in der gesamt Wertung zum Abschluß den 2. Platz! Katja landete außerdem auf Platz 3 der Damen gesamt Wertung und Sönke D. ebenfalls in der Jugend A. Elli siegte in der Jugend A der Mädels.


Sowas nennen wir einen sehr gelungenen Saisonabschluss und freuen uns nun auf eine erholsame Off-Season und dann ein gutes Wintertraining!

  

150 Mitglieder

7 Tage

Trainingsangebote

Kids & Jugend

Nachwuchsgruppen

Du willst dabei sein? Wir freuen uns auf Dich!

Lerne uns kennen

TriAs Hildesheim

 
Wir benutzen Cookies
Wir können teilweise wieder Training abieten. Details können bei unseren Trainer*innen und den Vorstand erfragt werden.