Der längste Tag... 226 km in Roth

Sven Hillmann bei der größten Triathlon Langstreckenveranstaltung in Roth am 07. Juli

Nach einem halben Jahr Vorbereitung auf Challenge Roth, startete der Tag um 03:30Uhr. Um 5 Uhr ging es mit dem Shuttle zum Schwimmstart, wo es dann leider anfing zu regnen. Mit recht frischen Temperaturen fiel der Startschuss für Sven um 07:35Uhr. Mit Neo ging es in persönlicher Bestzeit von 01:04Std die 3,8km im Main-Donau Kanal entlang. Der Regen hörte zum Glück noch vor dem Rad Aufstieg auf und so ging es auf die 180KM durch den Landkreis. Das Highlight, der Solarer Berg, wurde zwei Mal mit einem Lachen erklommen. Nach 05:20Std und mit einem 33iger Schnitt, erreichte Sven die zweite Wechselzone. Die Beine waren super und fühlten sich gut an, also rauf auf die Laufstrecke und jetzt nur noch den Marathon. Ziel war ein Marathon in 3:30Std und die ersten 5km liefen auch super. Leider wollte der Magen nicht so schnell und fing an zu rebellieren. An Verpflegung war kaum noch zu denken, es wollte nichts funktionieren und Sven musste immer wieder wandern. Die 42,2Km wurden zum Intervalltraining, in dem es mal mit der geplanten Pace von 04:30-04:55min/km gut ging und dann wieder zum wandern wurde.
Das Ziel unter 11Std zu bleiben hat trotz den Magenproblemen funktioniert.
Mit einer Gesamtzeit von 10:59:13Std erreichte Sven das Stadion in Roth.
Absolut super zufrieden mit der Schwimm- und Radleistung konnten Sven und Bianca das Feuerwerk um 23Uhr als perfekten Abschluss eines (fast) perfekten Tages genießen. Nächste Langdistanz?! Bestimmt....vielleicht in 2Jahren....wo, dass wird sich zeigen...

 

    

TriAsse in Bokeloh und Schwerin

TriAsse in Bokeloh (Verbandsliga + Schüler) und Schwerin (Regionalliga)

Samstag, den 29. Juni 2019 beim 18. Bokeloher Stadtsparkassentriathlon
Es sollte heiß werden und es wurde heiß, als insgesamt sieben Starterinnen und Starter von TriAs Hildesheim bei dem Wettkampf der Triathlon Verbandsliga (TVL) mittags an den Start gingen. Nach Hannover Limmer stand nun der 2. von insgesamt fünf Wettkämpfen auf dem Programm. Es wurden 700m im erwärmten Freibad geschwommen und 21,1 km über eine wellige und bisweilen unebene Radstrecke gefahren, was die Athletinnen und Athleten auf den Rädern durchschüttelte.

Die Supersportler!

Saisonstart Regionalliga in Bergedorf

Saisonstart Regionalliga in Bergedorf
Den ersten Wettkampf hatte man strategisch günstig auf den bisher heißesten Tag des Jahres gelegt und genau so war auch der Wettkampf - aber der Reihe nach:
Der eigentlich gute Plan war, dass Julius uns auf dem Rad zieht und der Rest dann auf der Laufstrecke rasiert. Im Wasser klappte auch noch alles. Der See war zwar im ersten Moment saukalt, aber das wussten wir recht schnell zu schätzen und kamen gut durch. Auf dem Rad dann aber die Panne: Lars Hinterreifen war direkt beim Losfahren platt. Also Planänderung: Ein Mann weniger auf dem Rad hat natürlich echt Zeit gekostet - und Kraft.
Dann auf die Laufstrecke. Die Sonne knallte erbarmungslos und auf der gesamten Strecke fast kein Schatten. Entsprechend haben wir gelitten - eigentlich ging es nur noch Dominique gut. Das Tempo… war auch nicht mehr berauschend. Aber: Im Ziel darf gekotzt werden und Felix nahm sich das auch direkt zu Herzen.
Ergebnis: Schwierige Bedingungen gehören dazu und trotz Panne sind wir am Ende im Mittelfeld auf Platz 11 von 22 gelandet. Solide aber noch mit Raum zur Verbesserung - und ordentlich Spaß hat es auch gemacht!

Vielen Dank an Volkswagen Zentrum Hildesheim für den super VW-Bus!

                                    

TriAsse als DuAsse in Weyhe erfolgreich

Am 05. Mai fand in Weyhe bei Bremen die Landesmeisterschaft des TVN und des Bremer Landesverbandes im Duathlon statt.
Über die Sprint- und Kurzdistanz wurden jeweils die landesbesten Zweikämpfer ermittelt.
Daneben durften auch die Jedermänner in einer eigenen Wertung an den Start gehen. Katja Zeh in der Landesmeisterschaft sowie Nils Buschbaum und Daniel Haase in der Jedermann-Wertung waren für TriAs am Start und blicken trotz wechselhaften Aprilwetters auf einen gelungen Wettkampf zurück. Alle absolvierten zum Start einen 5km Lauf, gefolgt von 21km Rad und einem 2,5km Lauf zum Abschluss.

...und sie laufen - nein rasen!

Celler Wasa Lauf 2019

Während das Sturmtief „Eberhardt“ am Wochenende vom 10. März 2019 Deutschland in Atem hielt, war so manch ein TriAs auf den 10, 15 und 20km beim Celler Wasa Lauf außer Atem…

Mentale Stärke war gefragt auf dem 5km Rundkurs in der Innenstadt von Celle. Rutschiges Kopfsteinpflaster forderte volle Konzentration, als es bei Daniel Haase und Nils Buschbaum hieß 15km in 1 Std ist das Ziel!
Daniels Zielsprint war phänomenal und ließ ihn mit 1:00:18 Std über die Ziellinie fliegen. Mit Blick auf die Uhr zwar der kurze Fluch über die 18sec. Aber hey, die Form stimmt Kraichgau kann kommen!

24 Std. Schwimmen in Sarstedt

Insgesamt 182.750m legten 8 TriAsse beim 24 Std Schwimmen am 02. und 03. März in Sarstedt im Wasser zurück.

Familie Haake war nach einem ausgesetzten Jahr wieder bei der Familienwertung dabei und holte den Pokal zurück ins
heimische Wohnzimmer. Sanja, Jeannette und Thomas schwammen zusammen 22.483,3m (Wertungsstrecke) und bestiegen mit guten 5km Vorsprung auf die Zweitplatzierten den ersten Podiumsplatz.

Hier klicken...

150 Mitglieder

7 Tage

Trainingsangebote

Kids & Jugend

Nachwuchsgruppen

Du willst dabei sein? Wir freuen uns auf Dich!

Lerne uns kennen

TriAs Hildesheim

Frag uns